Institut für Interne Revision ÖSTERREICH
  • Risikoorientierte Prüfungsplanung Interner Revisonen

    Risikoorientierte Prüfungsplanung Interner Revisonen

    im Baubereich öffentlicher Verwaltungen

    DI Klaus Fabian

    Am Beispiel des Magistrats der Stadt Wien

    Bauskandale der öffentlichen Hand und der gehäuft folgende mediale Ruf nach einem einfachen "Mehr an Kontrolle" bilden in Kombination mit den immer knapper werdenden Haushaltsmitteln ein Spannungsfeld für öffentliche Verwaltungen. Der Einsatz einer risikoorientierten, zielgerichteten Prüfungs- bzw. Jahresplanung Interner Revisionen im Baubereich öffentlicher Verwaltung ist daher unverzichtbar.

    Da die einschlägige Literatur die risikoorientierte Prüfungs- bzw. Jahresplanung im Baubereich öffentlicher Verwaltungen großteils ausspart, soll die vorliegende Arbeit als Anstoß für die weitere wissenschaftliche Bearbeitung des Themengebietes und als Anregung für Interne Revisorinnen und Revisoren dienen.

    Der Autor geht dabei den Fragen nach, wie ein einfaches aber aussagekräftiges Audit Universe und eine dazugehörige, auf Indikatoren basierende Risikobewertung von Prüffeldern als Basis für eine risikoorientierte Prüfungsplanung Interner Revisionen im Baubereich öffentlicher Verwaltungen erstellt werden kann.

    Dabei wird praktisches Know-How wissenschaftlich aufbereitet und die Erkenntnisse mit einem Beispiel zur Erstellung eines Audit Universe inkl. der Entwicklung geeigneter Indikatoren zur Risikobewertung von Prüffeldern verknüpft. Als Beispielorganisation dient der Baubereich des Magistrats der Stadt Wien. Dabei generierte Hypothesen werden wissenschaftlich durch eine empirische Untersuchung mittels Fragebogen überprüft.

    • Verlag: Trauner Verlag
    • Erschienen 2018
    • Hardcover: 250 Seiten
    • Sprache: Deutsch
    • Verfügbar:

Legende

  • verfügbar
  • nicht verfügbar