Institut für Interne Revision ÖSTERREICH
SAP

Think Tank SAP

Auf Grund der Einführung von SAP in immer mehr österreichischen Unternehmen wurde 1991 der SAP-Think Tank mit 8 Teilnehmern (EA-Generali, Interunfall-RAS, Leykam-Mürztaler AG, ÖBB, ÖMV AG, DoKW, Salzburger Stadtwerke AG und TESTDAT GmbH) gegründet

Ziele und Aufgaben des Think Tanks

  • Erarbeitung von Checklisten, Prüfleitfäden und Standard-Nachschlagewerken für Prüfungen VON und MIT SAP durch die Interne Revision
  • Erfahrungsaustausch zu aktuellen Prüfthemen
  • Veranstaltung von Tagungen, Workshops und Seminaren

Die Teilnehmer sind Revisoren, die SAP-Anwendungen prüfen und deren Firmen SAP-Software einsetzen. Erarbeitet werden Anforderungen an die SAP-Software und Empfehlungen zur Handhabung beim Einsatz dieser Software. Maßgebend sind die Standardprüfungsgrundsätze der Revision, insbesondere zur

  • Ordnungsmäßigkeit
  • Sicherheit
  • Funktionalität und
  • Wirtschaftlichkeit

Derzeit besteht der SAP-Think Tank aus mehr als 50 Mitglieder verschiedener Unternehmen und Körperschaften, die sich ein- bis zweimal jährlich zu einer Sitzung treffen.

Im Rahmen dieser Treffen werden Vorträge von Mitgliedern oder von geladenen externen Fachleuten abgehalten, Erfahrungen ausgetauscht und Subarbeitskreise koordiniert.

Ein wesentlicher Punkt ist der allgemeine Erfahrungsaustausch zwischen den aus unterschiedlichen Branchen stammenden Teilnehmern über ihre Prüferfahrungen, Seminarbesuche, Literatur, Erfahrungen mit Consultants usw. im Bereich SAP.

Fixer Bestandteil der SAP-Think Tanks ist die Berichterstattung der Sprecher von
Subarbeitskreisen/Arbeitsgruppen und deren geleistete Arbeit in der vergangenen Periode.

Prämissen und Spielregeln:

  • Vertraulichkeit - alle Teilnehmer müssen sicherstellen, dass die besprochenen Themen im Think Tank verbleiben
  • Offenheit - jeder Teilnehmer kann daher im geschützten Bereich Probleme, Anregungen, Fragen etc. zur Diskussion stellen
  • Fragen stehen im Mittelpunkt - es darf und soll alles gefragt werden - natürlich müssen dann auch die erforderlichen Antworten gefunden werden

NEWS aus dem AK SAP vom 12.10.2016

 

 

Kontakt:

Otto Erbert (Sprecher)

Tel: +43 (664) 88554036
otto.erbert(at)atos.net

DI (FH) Christa Hasenrath

christa.hasenrath(at)at.ey.com


Mag. Ulrike Knödlstorfer-Ross

Tel: +43 (1) 33151145
ulrike.knoedlstorfer(at)ama.gv.at

 

Termine

  • 50. SAP AK
    16. Oktober 2019

    UniCredit, Bank Austria AG
    Rothschildplatz 1, 1020 Wien
  • 51. SAP AK
    18.03.2020
    Magistrat der Landeshauptstadt Linz